Weihnachtsschmuck aus Nudeln basteln

Aktualisiert am

von Heike Merten

Weihnachtsschmuck aus Nudeln

Selbstgemachter Weihnachtsschmuck liegt voll im Trend. Die Zeiten von einfachen Strohsternbasteleien sind allerdings vorbei. Heute wird die weihnachtliche Deko aufwendig gefilzt, aus Papier oder Pappe in besonderen Techniken wie Quilling oder Scrapbooking hergestellt oder aus kostbaren Glasperlen zu wahren Meisterwerken verknüpft. Doch es geht auch einfacher und kostengünstiger.

So lässt sich zum Beispiel aus gewöhnlichen Nudeln wunderschöner Weihnachtsschmuck basteln. Wer hätte gedacht, dass Farfalle-Nudeln eine ideale Form für Weihnachtsengel hergeben? Die Vielförmigkeit der hierzulande erwerbbaren Pasta-Sorten ermöglicht die kreative Umsetzung verschiedener winterlicher Motive. Wir zeigen euch anhand eines „Nudelengels“, wie leicht man solche Pasta-Deko herstellen kann.

Materialbedarf für Weihnachtsengel aus Nudeln

Nudelsorten:

  • Farfalle (Schmetterlinge)
  • Rigatoni (dicke Röhren)
  • Rotelle (Wagenräder)
  • Anelletti (kleine Sterne)
  • Chifferi (kleine, gebogene Röhren)
  • Ditali (kleine, kurze Röhren)

Weiteres Zubehör:

  • Holzkugeln mit 1,5-2 cm Durchmesser
  • Acrylfarbe (antikweiß und gold)
  • Feiner schwarzer Filzstift (Edding)
  • Klebstoff
  • Feiner goldfarbener Faden

Anleitung

Ihr beginnt mit dem Körper des Engels, indem ihr auf das eine Ende einer Rigatoni-Nudel eine Rotelle-Nudel klebt.

Auf dieser lässt sich nach dem Trocknen die kleine Holzkugel befestigen.

Ist auch sie fest verklebt, beginnt man mit den Haaren. Diese bestehen aus mehreren Ditali-Nudeln, die rund um den Holzkugelkopf fixiert werden.

Eine Farfalle-Nudel wird als Flügel an die Rückseite der Rigatoni geklebt und danach zwei Chifferi rechts und links als Ärmchen angebracht.

Zum Schluss kann man je nach Belieben noch kleine Anelletti als Sternverzierung an dem Engel anbringen (Rocksaum oder als Knöpfe).

Wenn alles gut getrocknet ist, wird der Pastaengel mit weißer Acrylfarbe angemalt. Die Sternnudeln bekommen einen goldenen Anstrich und lassen den Nudelschmuck erst richtig weihnachtlich aussehen.

Um den Engel aufhängen zu können, befestigt man am Ende einen feinen Goldfaden am Kopf der Figur.

Mit diesem ungewöhnlichen Weihnachtsschmuck aus Nudeln ist Euch die Aufmerksamkeit aller gewiss. Es gibt noch viele andere Möglichkeiten aus Pasta weihnachtliche Anhänger herzustellen. Wer sich für diese Form der Bastelei begeistern kann, der schaut einfach mal auf unser Pinterest-Board „Weihnachtl. Nudel-Deko“. Dort haben wir noch weitere Nudel-Deko zusammengetragen.

Weitere interessante Artikel

Mann beim schmieden von Stahl

Heißes Hobby – schmieden und schweißen

Metall übt seit jeher durch seine charakteristischen Materialeigenschaften einen besonderen Reiz auf uns aus. Gerade die Verformbarkeit bei ansonsten großer Materialhärte, die kalte, glatte Oberfläche und der Glanz machen Metall ...
Ein Zentangle oder Mandala zum Ausmalen

Zentangle® – Entspannung beim Zeichnen finden

Bestimmt jeder von euch hat schon einmal ein Zentangle® gezeichnet. Während eines langen Telefonates oder in einer langweiligen Sitzung. Doch kaum jemanden ist sich dessen bewusst, dass auf seinem Schreibblock ...